Programm 2013

plakat 64c9415. Sächsische Amateurtheatertage
Das Motto 2013 lautete: "Natürlich! Spielen."

 Kinder, ab nach draußen, in die Sonne, geht spielen!
Jeder kennt Muttis Spruch gegen den blassen Mief der flach-bunten Bildschirmwelt.
Die wirkliche Welt eröffnet sich in der Begegnung mit dem Fremden.
Andere Gegend, andere Düfte, andere Menschen.
Das Theater hilft uns beim spielenden Erkunden des Anderen.
Der vor uns und der in uns.
Hey Mutti: Schauspieler sehen so viel Tageslicht wie ein Grottenolm.
Nicht vom 13.bis 15. September in Freital.
Wenn auch die Sonne mitspielt.
 
Aufführungsorte: Schlosstreppe und Wiese des Schloss Burgk in Freital
(bei Regen finden die Veranstaltungen im kleinen und großen Saal des Schlosses statt)
 
Veranstalter: LATS e.V., Spielbühne Freital

 

Eine Vielzahl an Fotos findet sich bei facebook!

 

:: PROGRAMM::

Fr., 13.09.
• 20.00 Uhr Eröffnung der 15. SATT und Preisträgergala des Sächsischen Amateurtheaterpreises 2012              
• 22.00 Uhr Theaterclub

Sa., 14.09.   
• 10.00 Uhr "Der herzensgute Unwirsch" von Carlo Goldoni; Spielbühne Freital
• 11.30 Uhr Aufführungsgespräche; Café
• 14.00 Uhr "Ein Sommernachtsstreit" frei nach William Shakespeare und Franz Fühmann; Kindertheater des Mondstaubtheater Zwickau e.V.
• 15.00 Uhr "Romeo und Julia" tragische Tragödie nach Shakespeare; Spielbrett Dresden
• 17.00 Uhr Aufführungsgespräche Café
• 20.00 Uhr "Der Arzt wider Willen" Komödie von Jean Baptiste Moliére; Steinhaustheater Bautzen
• 21.30 Uhr Theaterclub; Saal
   
So., 15.09.   
• 10.00 Uhr "Rotkäppchen" frei nach den Gebrüdern Grimm; Theater Variabel Olbernhau  
• 11.30 Uhr "Sein oder Nichtsein" nach dem gleichnamigen Film von Ernst Lubitsch / Theaterfassung von Nick Whitby; Cammerspiele Leipzig
• 14.00 Uhr Aufführungsgespräche Café
 
Tickets pro Veranstaltung: 8,- €/ 5,- € erm. | Festivalkarte für alle Vorstellungen: 20 €
Theaterklub: Eintritt frei!
Karten können telefonisch unter 0351-652 19 55 (Spielbühne Freital/ Anne Konstanze Lahr) reserviert werden.
 
Die 15. Sächsischen Amateurtheatertage werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, von der Stadt Freital, von der Regionalstiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gefördert.